Die größten Social Media Seiten in Deutschland

Bei der Listung der größten deutschen Online Plattformen darf Social Media nicht fehlen. Eigentlich sind das ja auch nur breiter gefasste Poesiealben, digital und online eben, die sich hier präsentieren und die alte Rede, nach welcher der Mensch ein soziales Wesen sey, trifft auf die Aktivitäten im Internet deutlich zu. Kommunikation und Austausch, Kommentar und Bericht, das ist für viele Leute bei Facebook und Konsorten ungemein wichtig und die hohen Klickzahlen dieser Seiten speisen sich aus endlosen Einträgen, Likes und was alles bei Sozialen Netzwerken dazugehört.

Mehr als nur Facebook?

Na klar ist da weit mehr, das erste richtig große Netzwerk StudiVZ schlug vor 10 Jahren ein wie eine Bombe, spielt heute aber dank der Community Kraken aus den USA kaum noch eine Rolle. So kommt Facebook hierzulande locker auf mehr als 1 Milliarde Besucher beziehungsweise Besuche im Jahr, das ist weit mehr als alle Konkurrenten in diesem Bereich. Man könnte jetzt zwar die Foren und Mitgliedschaften bei Anbietern wie web.de, yahoo.com und gmx.net dazuzählen, aber das sind keine richtigen Netzwerke wie eben der große blaue Player aus dem Silicon Valley.

Aufgrund einer recht hohen russischsprachigen Bevölkerungsminderheit in Deutschland schlägt sich yandex.ru sehr gut in dieser Sparte, auch vk.com ist beliebt und mindestens eine in dieser Gemeinschaft wichtige Konkurrenz für Facebook.

Berufliche Vernetzung und Freizeitspaß

Es muss aber nicht immer nur der Freund seyn, der Bilder teilt, vielmehr vernetzen sich auch die Deutschen in dieser Zeit beruflich oder melden sich bei bestimmten Foren an, die dann wiederum bestimmte Inhalte zum Thema haben. So ist es klar, dass in Deutschland ein Netzwerk wie Linkedin.com verbreitet ist, hier kommen um die 13 Millionen Nutzer regelmäßig zusammen und diskutieren Projekte etc. Twitter ist demgegenüber die berühmte Plattform zum Absetzen der 140 Zeichen, das gefällt den Deutschen ebenfalls, die hier um die 40 Millionen Mal im Jahr vorstellig werden. Und auch Tumblr.com ist zu nennen, dort geht es viel um das Teilen von Medien, was zugleich für Instagram gilt, beide Seiten kommen auf zwischen 10 und 20 Millionen Besucher.

Im Clinch mit der Bundesregierung: Hin und wieder ist zu lesen, dass vor allem Facebook einige Mühe hat, in Deutschland wirklich akzeptiert zu werden – von Regierungsseite! Die Sammelwut, der Datenklau, die Fake News und einiges mehr, das reicht den Gesetzeshütern aus, um sich für diesen oft zwielichtig agierenden Konzern zu beobachten, was natürlich gut ist, an der Popularität bei den allzu freigiebigen Nutzern jedoch kaum etwas ändern wird.